Julia's herb fruchtige Schokoladen-Orangentorte

08:10:00

Schmuckbild: selbst gebackene einfache Schokotorte
Ihr Lieben, es gibt Momente, da freue ich mich riesig auf ein richtig gutes Stück ganz einfachen Streuselkuchen und dann gibt es wiederum Gelegenheiten, da muss einfach ein Stück Torte her. Der Geburtstag des Liebsten war so eine Gelegenheit. 
Und weil der absolut auf Schokolade steht, müsste es natürlich eine Schokotorte werden ...
Eine Torte, die so ein bisschen in Richtung Sachertorte geht. Deshalb habe ich einen saftigen Schokoboden, eine Mischung aus Rühr- und Biskuitteig gebacken und mit einer leckeren Orangencreme gefüllt.

Rezept: Herb fruchtige Orangen-Schokotorte

Zutaten für Boden: 
  • 6 Eier
  • 100 gr. Zucker
  • 100 gr. weiche Butter
  • 100 gr. Staub-/Puderzucker
  • 100 gr. Schokolade (ab 70 % Kakaoanteil)
  • 120 gr. Mehl
  • 1/4 bis 1/2 TL Backpulver
  • 1 gehäufter EL Kakao
  • 1 Prise Salz 
  • etwas Rum, Orangenabrieb, 
  • Backpapier und 26er Kuchenform

Zutaten für die Orangenfüllung:

  • 2 Bio Orangen (Abrieb & Saft)
  • 2 EL Speisestärke
  • 3/4 Glas Aprikosenmarmelade (1 Glas ca. 350 gr.)
  • 1 Pck. Vanillezucker
  •  Zitronensaft 

Tortenüberzug:

  •  Ein Beutel dunkle/zartbittere Kuchenglasur 
Schmuckbild: Schokoladen-Geburtstagstorte selber backen
Zubereitung des Tortenbodens: 
Die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen und zum Abkühlen zur Seite stellen. Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Eine 26er Kuchenform mit Backpapier auslegen. 

Die weiche Butter (in Ermangelung einer zweiten Küchenmaschine mit dem Handrührgerät) schaumig aufschlagen. Die Eier trennen. Das Eiweiß etwas rühren lassen, dann den Zucker und die Prise Salz zugeben und alles steif schlagen. Abwechselnd Puderzucker und Eigelbe zur Butter geben und cremig aufschlagen. Den Teig mit Orangenabrieb verfeinern. Die aufgelöste und abgekühlte Schokolade langsam, löffelweise einrühren. Ein/zwei Löffel des geschlagenen Eiweißes zur Schokoladenmasse geben und unterrühren. Dann ist die Masse lockerer, wenn man das Eiweiß vorsichtig unterhebt. Dann das Mehl mit Kakao und Backpulver mischen, über die Eiweiß-Butter-Mischung sieben und ebenfalls unterheben. 

Den Teig in die vorbereitete Form füllen und ca. 30-40 Minuten bei 170° Grad backen. Nach ca. 25 Minuten eine Stäbchenprobe machen, um sicher zu sein, dass der Teig fertig ist. Wenn nichts mehr vom Teig am Stäbchen hängen bleibt, ist er fertig. Den Boden aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. 

Am besten am nächsten Tag (es geht aber auch nach ein paar Stunden) einmal horizontal durchschneiden und beide Böden mit Rum tränken.

Zubereitung der Orangenfüllung:

Etwas Orangenschale in einen Topf reiben. Orangen auspressen, den Saft auffangen. Einen Teil des Saftes in einer Tasse zur Seite stellen. Die Aprikosenmarmelade und den restlichen Saft ebenfalls in den Topf geben. 

Die Speisestärke mit dem zur Seite gestellten Orangensaft gut glatt rühren, sodass keine Klümpchen mehr bleiben. Dann zur Saft-Marmeladen-Mischung geben und einmal unter Rühren aufkochen. Den Herd zurückschalten, weiterrühren und mit etwas Zitrone und Vanillezucker abschmecken. Noch heiß auf dem ersten Tortenboden verteilen. Den zweiten Tortenboden daraufsetzen und den Rest der Orangenfüllung obenauf verteilen. Anschließend gut auskühlen lassen (am besten ca. 3-4 Stunden, bis die Orangen-Masse fest ist).

Zubereitung des Tortenüberzugs:

Damit die Schoko-Orangentorte schön aussieht und nicht so schnell austrocknet, bekommt Sie noch einen schönen, dunklen, herben Schokoladenüberzug. Dafür habe ich von Dr. Oetker die Kuchenglasur Dunkel gekauft und nach Anleitung verflüssigt. Entweder macht man Wasser im Wasserkocher heiß, füllt das heiße Wasser in eine Aluschüssel und gibt die Glasur im Beutel in einer Schüssel hinein oder ihr legt den Beutel nach Anleitung auf der Packung in einen Kochtopf.
Nun muss es fix gehen, weil die Glasur wahnsinnig schnell hart wird, sofort in der Mitte auf dem Kuchen verteilen und mit einem Tortenspatel oder Messer möglichst gleichmäßig verteilen. Das muss nicht ganz glatt werden, wen es nicht so ganz glatt ist sieht es gleich viel interessanter aus, ein bisschen wie die Schokotrüffel. Wer mag teilt gleich Kuchenstücke ein, dann splittert die Schokolade beim Aufschneiden nicht. Und schon ist die leckere Schokoladen-Orangentorte fertig. Wer mag verziert noch ein bisschen mit Schokosahne und Zuckerperlen so wie ich.

Viel Spaß beim Nachbacken und lasst es Euch scecken.




















You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Klingt sehr verlockend.
    Ich überlege gerade, wie ich Dein Rezept in ein Eis verwandeln könnte. Mal schauen... ;)

    AntwortenLöschen
  2. ohhhhh, da würde ich sofort ein Stück von essen! yummie, sieht die gut aus :)

    AntwortenLöschen
  3. Meine Güte sieht der Kuchen guuut aus!!! Ich will ein Stück - sofort!
    Liebe Grüße, Ina

    AntwortenLöschen
  4. Der Kuchen sieht so lecker aus! Leider bin ich selbst viel zu faul, um eine Orange auszupressen und dann noch die Zesten abzureiben.

    AntwortenLöschen
  5. Sieht gut aus, obwohl ich kein Fan von Schoko-Kuchen bin :D

    AntwortenLöschen

Wir ❤ Kommentare, vielen lieben Dank!
Wir geben uns auch immer Mühe, euch bald möglichst zu antworten.

Wir ❤ Kommentare.

Vielen lieben Dank für Euren Kommentar.
Wir geben uns auch immer Mühe, euch bald möglichst zu antworten.
© 2016 Alles was wir lieben Blogspot.
IMAGE CREDIT: Soweit nicht anders angegeben, unterliegen alle Fotos und Texte dem Copyright.

Letzte Posts