DIY: Weihnachtsgeschenke hübsch verpacken mit selbst gebackenen Geschenkanhängern

09:35:00

Geschenkanhänger in Etikettenform aus Lebkuchenteig

Bald ist Weihnachten und wer schon seine Geschenke für die Liebsten hat, für den geht es nun ans einpacken. Und wer etwas Zeit investiert hat, um ein passendes Geschenk auszusuchen, der investiert auch ein bisschen Liebe in die Verpackung. Bei uns ist das zumindest so ;D. Wir haben in diesem Jahr schon ein paar Päckchen vorbereitet und damit jeder weiß, für wen das kleine rote Päckchen ist, das da so unter dem Christbaum hervorblitzt, braucht es noch ein schönes Etikett bzw. einen Geschenkanhänger auf dem steht, wem es denn nun eigentlich gehört.

Bei uns findet der Beschenkte seinen Namen in diesem Jahr auf einem selbst gebackenen Geschenkanhänger aus Lebkuchenteig hübsch aufgespritzt mit weißer Eiweiß-Spritzglasur. Das ist gar nicht schwer und sieht hübsch und sehr weihnachtlich aus finde ich. 

Geschenke schön beschriften mit "handgeletterten" Geschenkanhängern

SELBSTGEBACKENE GESCHENKANHÄNGER AUS LEBKUCHENTEIG
aus dem Backofen
ca. 30 Minuten Zubereitungszeit + 30 Minuten Kühlzeit | je Blech ca. 10 Minuten Backzeit

Zutaten:

Für den Teig:

  • 50 gr. Butter
  • 175 gr. Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 100 gr. Honig
  • 1 TL gemahlenen Anis (habe ich weggelassen, mag ich nämlich nicht)
  • 2 TL gemahlene Nelken
  • 2 TL gemahlenen Zimt
  • 500 gr. Mehl
  • 1 EL Backpulver
  • 3 EL Milch

Außerdem:

  • Papieretikett (meines war von IKEA) und Messer oder Ausstecher in Etikettenform
  • Schaschlikspieß o.ä.

Für die Eiweiß-Spritzglasur:

  • ein Eiweiß
  • 100 g Puderzucker

Zubereitung des Teiges:

Die Butter mit dem Zucker und Vanillezucker schön schaumig rühren. Das Ei, das Eigelb, den Honig und die Gewürze unterrühren. Nun das Mehl mit dem Backpulver vermischen und 2/3 auf die Masse sieben. Mit der Milch unterarbeiten. Mit dem restlichen Mehl rasch eine glatte Teigkugel formen. Sollte der Teig noch zu klebrig sein noch ein bisschen Mehl zugeben. Den Teig für 30 Minuten kühl stellen.

Etiketten ausstechen und backen:

Den Backofen auf 175° Grad Umluft vorheizen.
 
Den Teig auf einer leicht bemehlten Backunterlage ca. 3 mm stark ausrollen. Ich habe dann ein Papieretikett auf den Teig gelegt und mit einem scharfen Messer drumherumgeschnitten. Kurz darauf gab es aber z. B. bei Tchibo diese hübschen Etikett-Ausstecher. Mit denen wäre es sicher einfacher und schneller gegangen ... ;) aber wie ihr seht, geht es auch ohne. Auf jeden Fall solltet Ihr daran denken mit einem dicken Schaschlikspießchen oder etwas Ähnlichem ein Loch ins obere Ende des Etikettes zu machen, damit es nach dem Backen leicht anzubringen ist. Wer glänzende Lebkuchen haben möchte, kann sie vor dem Backen einfach mit einem Eigelb bestreichen.

Die einzelnen Etiketten mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und jedes Blech ca. 10 Minuten bei 175 Grad backen. Nach dem Backen mit dem Papier vom Backblech ziehen und gut auskühlen lassen.

Etiketten beschriften/verzieren:

Für die Glasur das 
Eiweiß und den Puder
zucker schön glatt rühren, dann die abgekühlten Etiketten beschriften und verzieren. Die verzierten Plätzchen gut (am Besten über Nacht) trocknen lassen.

Wenn Ihr die Etiketten bis kurz vor Weihnachten in einer luftdicht schließenden Metalldose aufbewahrt und sie erst kurz vor der Bescherung an die Geschenke macht, sind Sie perfekt, um nach dem Öffnen der Geschenke einfach weggeknuspert zu werden. Wer das lieber schon vorher vorbereiten möchte, dem rate ich zu kleinen Zellophantütchen ;). Und so sieht das dann bei uns aus:

Hübsch eingepackt: Päckchen mit Geschenkanhänger zum Aufessen

Schön beschriftete Geschenke mit Anhängern aus Lebkuchenteig

Wisst Ihr schon, wie Ihr Eure Geschenke verpackt? Eine sehr hübsche Art Geschenke mit Pflanzen zu gestalten findet Ihr bei Laura von TryTryTry. Das passt auch zu meiner kurzen Ankündigung. Wir dürfen nämlich in diesem Jahr Teil des Blogger-Adventskalenders "Create yourself a merry little Christmas" sein, den Laura veranstaltet.
Wir sind das 23. Türchen und freuen uns tierisch das wir dabei sein dürfen. Ganz tolle Ideen waren bis jetzt schön dabei. Heute z. B. zeigt Sara von Alles und Anderes zauberhaft winterliche Selbstgemachte Tischkarten aus Korken. Schaut doch mal bei Ihr und den anderen vorbei wenn ihr Lust habt ...

Eine schöne Weihnachtszeit und liebste Grüße


You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Die Geschenkanhänger zu backen, ist eine tolle Idee. Das ist mal was anderes als die üblichen Anhänger aus Papier.
    LG Melli

    AntwortenLöschen

Wir ❤ Kommentare, vielen lieben Dank!
Wir geben uns auch immer Mühe, euch bald möglichst zu antworten.

Wir ❤ Kommentare.

Vielen lieben Dank für Euren Kommentar.
Wir geben uns auch immer Mühe, euch bald möglichst zu antworten.
© 2016 Alles was wir lieben Blogspot.
IMAGE CREDIT: Soweit nicht anders angegeben, unterliegen alle Fotos und Texte dem Copyright.

Letzte Posts