#ichbacksmir - Zeit fürs Abendbrot:
Brotring mit Walnüssen und Feta

12:12:00

Einfach, schnell und superlecker - Brotring zum Abendbrot

Jetzt wo der Sommer zurück ist, werden die nicht mehr ganz so langen Abende noch mal dazu genutzt gemütlich draußen im Garten zu essen und bei diesen Temperaturen darf es auch gerne mal kalt sein, also Abendbrot. Brot backe ich eigentlich selten selbst, weil es mir immer so aufwendig erscheint. Aber der leckere Walnuss-Honig-Feta Brotring, war so einfach und superschnell gemacht, dass ich ganz begeistert bin.

Eigentlich stehe ich ja sehr auf Ziegenkäse und wie lecker wäre der Brotring gewesen, hätte ich statt Feta Ziegenkäse verwendet? Bestimmt superlecker! Da ich aber auf der Seite der Ziegenkäseliebhaber ziemlich alleine dastehe, musste dieser durch Feta ersetzt werden, was aber auch sehr sehr lecker war. So genug geschwärmt, falls Euch bei Walnüssen und Feta auch das Wasser im Mund zusammenläuft, hier kommt das wirklich unkomplizierte Rezept:


BROTRING MIT WALNÜSSEN, HONIG UND FETA

ergibt ein Brot
1 Stunde 10 Minuten Gehzeit + 40 Minuten Zubereitungszeit


selbstgebackener Brotring frisch aus dem OfenZutaten:

Für den Hefeteig:

  • 170 gr. Hartweizenmehl
  • 250-300 gr. Weizenmehl
  • 15 gr. frische Hefe
  • 1 EL Honig
  • 2 EL Salz
  • 300 ml. lauwarmes Wasser
  • 2 EL Olivenöl
  • Mehl für die Arbeitsfläche


Was Ihr noch braucht:

  • 150 gr. Walnüsse
  • 200 gr. Feta oder Ziegenkäse in Salzlake
  • 2 EL flüssigen Honig
  • frischen Thymian


Zubereitung
des Hefeteigs:

Die Hefe in eine Schüssel krümeln, Honig, Salz, Wasser und Öl dazugeben, dann alles so gut verrühren, dass sich die Hefe vollständig aufgelöst. Zuerst das Hartweizenmehl zugeben. Dann weiterhin so viel Weizenmehl dazu geben, bis ein elastischer Teig antstanden ist. Diesen zu einer glatten Teigkugel formen und etwas bemehlt zurück in die Schüssel geben. Mit einem sauberen Tuch abgedeckt ca. 40 Minuten an einem warmen, nicht zugigen Ort gehen lassen, bis sich der Teig ungefähr verdoppelt hat.

Zubereitung des Brotrings:

Die Arbeitsfläche gut mit Mehl bestäuben. Den Hefeteig vorsichtig zu einem ca. 1 cm dicken Rechteck auseinanderziehen. Nicht noch mal kneten, sonst verliert er seine Fluffigkeit, tolles Wort ;). Nun mit der Füllung bestreuen: Die Walnüsse mit einem Messer grob hacken, den Käse klein bröseln und beides gleichmäßig auf dem Teigrechteck verteilen. Alles mit einem Faden Honig beträufeln.

Nun kann der Brotring von der langen Seite her aufgerollt und zu einem Ring geformt werden. Den Brotring auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Mit Mehl bestäuben, mit Thymianblättchen bestreuen und wieder mit einem Tuch abdecken. Der Teig darf jetzt noch einmal ca. 30 Minuten gehen, in dieser Zeit den Backofen auf ca. 250° C (Umluft; Ober/Unterhitze 230° C) vorheizen.

Im vorgeheizten Ofen bei nur 200° C (Umluft; Ober/Unterhitze 180° C) ca. 35 Minuten (nach Sicht!) backen. Wenn das Brot schön gebräunt ist, (so mag ich es am liebsten) herausnehmen und abkühlen lassen.


Abendbrot aus dem Backofen
selbst Brot backen - Brotring mit Walnüssen, Feta und Honig

Ich sag es Euch, so lauwarm aus dem Ofen ... ein Genuss, wenn man warmen Hefeteig verträgt :). Und was passt bester zu Feta als Tomaten? Gut, das die im Garten schon schön reif waren, mit ein bisschen Frischkäse darunter, etwas Salz und Pfeffer - ein Sommertraum ❤.

Tomatenbrot deluxe, Brot mit Walnüssen, Ziegenkäse und Honig

Was es noch zum Thema "Abendbrot zu sagen gibt? 

Wer Claras #ichbacksmir-Aktion vom tastesheriff-Blog nicht kennt, sollte unbedingt mal bei Ihr vorbeischauen. Dort findet ihr in diesem Monat eine Sammlung aller "Abendbrot"-Rezepte. Inspiration für die nächsten paar Wochen. Ich hab schon mal gelurt, es gibt Laugengebäck, einen Croissantring, leckere Dips ...

http://www.tastesheriff.com/ichbacksmir-zum-thema-abendbrot-bei-uns-gibts-laugengebaeck/

Und weil wir gerade beim Abendbrot sind, hab ich doch glatt auf ein superschönes DIY ❤ zum Thema "Einladung zum Abendbrot" auf dem Blog "Holz&Hefe" von Marileen entdeckt. 

Wie ist das bei Euch? Esst ihr abends oft "kalt", klassisches Abendbrot ohne Rücksicht auf die bösen Kohlehydrate? Oder habt ihr ein absolutes Lieblingsabendbrot, das es lohnt nachzubacken? 

Liebste Grüße

You Might Also Like

8 Kommentare

  1. Mmmh, das sieht lecker aus! Besonders mit den Tomaten, da könnte ich jetzt glatt reinbeißen!

    Wir essen abends meist klassisch Abendbrot. Einfach, weil wir gerne Brot mögen ;-)

    Liebe Grüße
    Ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ramona,

      hmm ja auf Brot kann ich nur ganz schwer verzichten ;)

      Liebe Grüße
      Simone

      Löschen
  2. Das Abendbrot sieht super aus!
    Eine tolle Abwechslung zur klassischen Stulle!
    Liebste Grüße, Claretti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Clara,
      danke dir. Hat auch richtig Spaß gemacht das Thema :D, gut ausgesucht :).
      Liebe Grüße
      Simone

      Löschen
  3. Die Kombination klingt so, so lecker! Und diese riesigen Walnussstückchen im Brot!!! Man, das hätte ich jetzt megagerne!
    Liebe Grüße, Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ina,
      dann ist das sicher was für dich und lauwarm einfach sooo gut :D. Und wirklich megaeinfach...
      Liebe Grüße
      Simone

      Löschen
  4. mmmh, mega lecker - das geht auch zum frühstück :-)
    ich habe grad eine linksammlung bei mir - wäre cool, wenn ihr den beitrag verlinkt - freue mich.
    herzliche grüsse
    mirjam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, gute Idee. Gerne ich schau einfach mal vorbei ;).
      Liebste Grüße
      Simone

      Löschen

Wir ❤ Kommentare, vielen lieben Dank!
Wir geben uns auch immer Mühe, euch bald möglichst zu antworten.

Wir ❤ Kommentare.

Vielen lieben Dank für Euren Kommentar.
Wir geben uns auch immer Mühe, euch bald möglichst zu antworten.
© 2016 Alles was wir lieben Blogspot.
IMAGE CREDIT: Soweit nicht anders angegeben, unterliegen alle Fotos und Texte dem Copyright.

Letzte Posts