Große Tapasliebe ❤ mit Manchego-Muffins -
#ichbacksmir Fernweh

16:07:00

lecker und schnell gemachtes Fingerfood für laue Sommerabende


Man könnte meinen, das Jahr wäre irgendwo im April stecken geblieben und wir wären nicht schon fast in der zweiten Jahreshälfte angekommen, so wechselhaft und launisch ist das Wetter bei uns. Gut, das wir im Mai einen wirklich herrlichen Urlaub in Andalusien verbracht haben. Davon zehre ich. Und während ich jetzt hier mit meinem Laptop am Schreibtisch sitze, mit grauem wolkenverhangenen Wetter vor meinem Fenster, muss ich sofort daran zurückdenken. An die weiten blühenden Sonnenblumenfelder, den breiten Sandstrand und die traumhaften Tapas, die wir draußen sitzend in lauer Abendluft genießen konnten. Hach. Ein Träumchen.

Tapasparty mit vielen leckeren Kleinigkeiten


Aber gut, wenn das mit dem Wetter nicht klappt, das mit den Tapas hab ich ja selbst in der Hand ;D. Wie gut, dass das #ichbacksmir-Thema im Juni Fernweh ist. Neben den wirklich unglaublich guten Meeresfrüchten und Oliven hat es mir nämlich am meisten die Tapas, vor allem die mit Käse, angetan. Besonders der spanische Manchegokäse und eine Crème aus Roquefortkäse gekrönt mit einer gesalzenen Mandel. Mmmhhhh ... Und daraus lässt sich doch was machen oder? Zum Beispiel leckere, herzhafte Muffins. Hier kommt das Rezept:

Herzhaftes Fingerfood: Rezept für würzige Manchego-Muffins mit cremigem Roquefort-Topping



MANCHEGO-MUFFINS MIT ROQUEFORT-TOPPING
aus dem Backofen
für ca. 24 Stück | ca. 25 Minuten Zubereitungszeit + ca. 10-15 Minuten Backzeit

Zutaten:

Für den Muffinteig:

  • 125 gr. Mehl
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 100 gr. geriebenen Manchego-Käse
  • 2-3 Zweige (1 TL) Thymian fein gehackt
  • 4 Eier (M)
  • 90 ml. Milch
  • 90 ml. Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Für das herzhafte Roquefort-Topping:

  • 100 gr. Roquefortkäse
  • 100 gr. Joghurt-Frischkäse
  • etwas Pfeffer
  • etwas Cayennepfeffer
  • 1 TL Zitronensaft 

Zubereitung des Muffinteigs:

Zuerst die festen Zutaten also das Mehl und das Backpulver, den geriebenen Käse und die fein gehackten Kräuter in eine Schüssel geben und gut vermischen. Die Eier leicht verschlagen, Milch und Öl mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine unterrühren. Dann die festen Zutaten dazugeben und alles gut verrühren. Die Mischung mit Salz und Pfeffer würzen. Die Muffinförmchen mit Olivenöl gut auspinseln und die Förmchen nur bis zur Hälfte mit Teig füllen. Vorsicht der Teig geht stark auf und läuft sonst über, was dann nicht so schön aussieht.

Die Muffins im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene ca. 10-15 Minuten (nach Sicht!) goldbraun backen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Währenddessen kann die Creme zubereitet werden.

Zubereitung der Crème:

Den Roquefortkäse in kleine Stückchen teilen und mit dem Schneebesen cremig rühren. Den Frischkäse dazugeben und mit einem Schneebesen !nicht mit dem Pürierstab!, kurz zu einer homogenen Crème verrühren. Mit Salz, Pfeffer und einem TL Zitronensaft, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken. Erst kurz vor dem Servieren die Crème aufdressieren, mit einer Mandel dekorieren oder einfacher beides in einer kleinen Schüssel zum Eintunken und knabbern so danebenstellen.

Snacks für einen lauen Sommerabend, Kleinigkeiten zum Wein

Was mir an diesem Rezept so gut gefällt, ist das sich der Muffinteig superschnell und ganz unkompliziert zubereiten lässt. Und er lässt sich ganz toll variieren: Aus dem gleichen Rezept habe ich z. B. kleine, feine Parmesan Gugel mit Frischkäse gebacken. Auch sehr lecker ...

Wer die #ichbacksmir-Aktion von Clara alias tastesheriff noch nicht kennt, sollte unbedingt mal bei Ihr vorbeischauen. Dort findet ihr in diesem Monat eine Sammlung aller "Fernweh"-Rezepte.


leckere Kleinigkeiten, gesalzene Mandeln, gefüllte Datteln, Tomatensalsa


Natürlich mussten auch noch ein paar andere Tapas her, z. B. kleine Spieße mit Tomaten und mit Sardellen gefüllte Oliven, geröstetes Brot, Oliven, Tomatensalsa, Tortilla, gesalzene Mandeln und mit Ziegenkäse gefüllte Datteln. Nicht auszudenken, wie gut die Fotos hätten werden können, hätte ich die Crème nicht beim ersten Mal mit einem Pürierstab zubereiten wollen und dann warten müssen, bis der Liebste abends eine neue Packung Frischkäse mitgebracht hat. Leider war da das Licht schon weg. Naja was solls, passiert eben :D.

Liebste Grüße

You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Liebe Simone,

    herzhafte Muffins finde ich ja immer etwas suspekt - keine Ahnung warum. Weil es nicht die Norm ist?
    Vielleicht.
    Aber dein Rezept klingt sehr vielversprechend!
    Ich habe mich mit meinem Zimtschnecken zum Thema nach Skandinavien bugsiert - da ist es so kalt und nass wie im April-Deutschland (du hast so recht! Wie eine Dauerschleife!) und man kommt sich damit gar nicht so fehl platziert vor ;)

    Alles Liebe,
    Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doro,
      ja vielleicht ist das so... Mir schmecken Sie gut, ich mag raffiniertes Fingerfood das man einfach so aus der Hand essen kann. Und zum ersten Mal bin ich auf die kleinen herzhaften Muffins bei tigertörtchen in Berlin gestoßen und habe dort einen probiert: http://tigertoertchen.de/herzhafte-cupcakes/ sehr lecker sage ich dir...
      Ohhhh Zimtschnecken das klingt gut, da muss ich mal zu dir rüberhuschen...
      Liebste Grüße
      Simone

      Löschen
  2. Herzhafte Muffins finde ich ja extrem gut, hab ich aber selbst noch nie gebacken. Warum eigentlich?
    Hier ist das Wetter übrigens auch total sprunghaft. Ätzend... Das wird wohl nix mehr mit dem Sommer 2016!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, ich glaube auch, gut das ich im Urlaub war. Gute Frage, ist einen Versuch wert finde ich...
      Liebste Grüße
      Simone

      Löschen
  3. Auch ich muss mich in die Ecke stellen, kann mir deftige Muffins nicht so gut vorstellen aber du gute Güte bei Käse werde ich weich und die Passage wo du es beschrieben hast, klingt himmlisch.

    Soviel ich das verstanden habe bleibt es jetzt wechselhaft. Paar warme bzw. heiße Tage und dann wieder Regen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Käse hmmmmm... da werde ich immer schwach. Und der Manchego Käse, ein Traum sage ich dir ;). Aber vielleicht war meine Wahrnehmung auch durch das Urlaubsfeeling und den Sangria getrübt ;).
      Liebste Grüße
      Simone

      Löschen

Wir ❤ Kommentare, vielen lieben Dank!
Wir geben uns auch immer Mühe, euch bald möglichst zu antworten.

Wir ❤ Kommentare.

Vielen lieben Dank für Euren Kommentar.
Wir geben uns auch immer Mühe, euch bald möglichst zu antworten.
© 2016 Alles was wir lieben Blogspot.
IMAGE CREDIT: Soweit nicht anders angegeben, unterliegen alle Fotos und Texte dem Copyright.

Letzte Posts