Apfelkiachal oder gebackene Apfelringe aus dem Ofen:
#ichbacksmir unterwegs

08:02:00

Rezept für kalorienarme Apfelkiachal oder Donuts mit Apfel und Zimtzucker


Auch wenn das Wetter jetzt im April ganz schön verrückt spielt (wir hatten gestern abwechselnd Schnee -richtig dicke Flocken, so hätte es mal an Weihnachten schneien sollen, Sonne und Regen hier in München), haben wir schon richtig Lust auf Sommer und Pick-Nick. Zum Mitnehmen braucht es da leckere Kleinigkeiten, die sich gut transportieren lassen, keine Sauerei verursachen und die man ganz easy-peasy aus der Hand essen kann. Für #ichbacksmir im April haben wir deshalb Apfelkiachal oder gebackene Apfelringe ausprobiert. D.h. eine etwas kalorienärmere Variante der eigentlich in Bierteig frittierten Apfelringe, denn unsere Version kommt aus dem Backofen und wird dann kopfüber in Zimt-Zucker getaucht. Und los geht's, hier kommt das überaus leckere Rezept.

Süß Sauerlich: selbstgemachte Apfelkiachal oder Apfelringe aus dem Backofen


APFELKIACHAL ODER GEBACKENE APFELRINGE
aus dem Backofen
für ca. 18 Stück | 1 Stunde Gehzeit + 40 Minuten Zubereitungszeit


Zutaten:

Für den Hefeteig:

  • 450 gr. Mehl
  • 1 Pck. Trockenhefe
  • 2 Eier
  • 125 gr. weiche Butter oder Margarine
  • 180 gr. Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 200 ml. Milch
  • 1/2 BIO Zitrone (Zitronenabrieb)
  • Mehl zum Ausrollen und für die Arbeitsfläche

Was Ihr noch braucht:

  • 3 Äpfel
  • 1 Pck. Vanille-Zucker
  • 4 EL-Zimtpulver
  • 80 gr. Zucker
  • Zitronensaft
  • 50 ml. Apfelsaft
  • 1 Ei, 2 EL Milch
  • Apfel-Entkerner
  • Tasse ca. 7 cm Durchmesser

Zubereitung des Hefeteigs:

Das Mehl und die Trockenhefe in eine Schüssel geben und gut vermischen. Die Eier, Butter, Zucker, Salz und Zitronenabrieb in eine Rührschüssel geben. Die Milch erwärmen, bis Sie lauwarm ist und mit in die Schüssel geben. Mit dem Knethaken der Küchenmaschine alles gut verkneten. Den Teig mit der Hand noch etwas weiterkneten und zu einer glatten Teigkugel formen. In einer Schüssel, mit einem sauberen Tuch abgedeckt 1 Stunde an einem warmen nicht zugigen Ort gehen lassen, bis sich der Teig sichtbar vergrößert hat.

Zubereitung der Apfelkiachal:

Die Äpfel waschen und abtrocknen. Möglichst gleichmäßige 0,5 cm breite Ringe abschneiden. Das geht sehr gut mit der Brotschneidemaschine. Mit einem Apfelentkerner in der Mitte ein Loch von ca. 1,5 cm ausstechen, sodass die Apfelkiachal später ein schönes Loch in der Mitte haben werden. Diese zusammen mit etwas Vanillezucker, Zimt, Zucker und dem Zitronensaft vorsichtig in einer Schüssel mischen (den Rest braucht man um die Apfelkiachal später mit der Oberseite darin einzutauschen).

Den Backofen auf ca. 200° C (Umluft; Ober/Unterhitze 180° C) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Den Hefeteig mit etwas Mehl ca. 1 cm stark, viereckig ausrollen. Mit einem runden Ausstecher oder einer Tasse, die Ihr ganz leicht in den Teig drückt, so viele Teigringe wie möglich "anzeichnen". Die dürfen ruhig aneinanderstoßen, sollten sich aber nicht überschneiden. Auf jeden möglichst mittig einen Apfelring legen. Wenn in jedem Kreis eine Apfelscheibe liegt, die obere Teighälfte darüber schlagen und um die Apfelringe herum gut andrücken. Jetzt die einzelnen Apfelringe mit einem Ausstecher oder einer Tasse ausstechen. Das macht ihr solange bis der ganze Teig oder alle Apfelscheiben aufgebraucht sind. Mit einem Kochlöffel das Loch in der Mitte durchstechen. Abgedeckt noch einmal ca. 30 Minuten ruhen lassen. Auf das Backblech legen und mit einem verquirlten Ei und etwas Milch einstreichen.

Die Apfelkiachal oder Apfelringe im vorgeheizten Ofen bei 200° C (Umluft; Ober/Unterhitze 180° C) ca. 25 Minuten (nach Sicht!) goldbraun backen. Wenn die Apfelkiachal schön gebräunt sind, herausnehmen und abkühlen lassen. In eine Schüssel etwas Apfelsaft füllen in die andere den Zucker, Zimt und den Vanillezucker geben und verrühren. Die Oberseite der noch warmen Apfelkiachal mit dem Apfelsaft einstreichen und anschließend in die Zimt-Vanille-Zucker-Mischung drücken.

Aus dem Ofen: leckere Apfelkiachal oder Apfelringe

Ideal für unterwegs: Rezept für ganz einfache Apfelkiachal

Donuts mit leckerer Zimt-Zucker-Mischung

Schnelles Hefegebäck: Rezept für saftige Apfelkiachal und Donuts


Besonders gut schmecken die kleinen Apfelkiachal lauwarm. Kurz nachdem Sie aus dem Ofen kommen mit einem Löffel halbsteif geschlagener Sahne oder einer Kugel Vanille- oder Nußeis. Der Knaller sage ich Euch. Aber auch für unterwegs sind Sie ideal: keine Sahne, die schlecht werden kann, keine schmelzende Schokolade die Flecken hinterlässt und ganz einfach zu transportieren sind Sie auch. 
Alles gute kommt aus dem Ofen: leckere gebackene Apfelringe mit wenig Kalorien

Selbst gemachte Apfelkiachal

Perfekt zum Mitnehmen: leckere, kleine handsame Apfel-hefe-Snacks
 Durch die eingebackenen Apfelringe schmecken die Apfelkiachal herrlich saftig, sogar etwas säuerlich. Der Zimt-Zucker obenauf macht das aber mehr als wett und lässt Sie sogar ein bisschen herb schmecken. Einfach herrlich. Wie schade, dass Sie alle so schnell aufgefuttert waren. Ich hätte schon wieder Lust drauf ...

Wer die #ichbacksmir-Aktion von Clara vom tastesheriff-Blog noch nicht kennt, sollte unbedingt mal bei Ihr vorbeischauen. Dort findet ihr in diesem Monat eine Sammlung aller "Unterwegs"-Rezepte.

Liebste Grüße

You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Liebe Simone,
    dieser Kreation ist ja wirklich unglaublich. Ich bin regelrecht geflasht und auch wenn ich weiß, dass viele Leute immer zwar sagen, dass sie es nachmachen, aber es wahrscheinlich nicht wirklich tun, muss ich Dir sagen, dass ich diese Apfelkiachal wirklich unbedingt nachmachen muss.
    Ich glaube ihre äußerliche Ähnlichkeit zum Donut ist ein zusätzlicher Pluspunkt. Tolles Rezept!

    Viele Grüße,
    Alina von Breakfast-Lullaby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Alina,
      vielen Dank, das freut uns sehr. Da trifft es sich gut, dass es sich um einen Donutteig handelt :). Durch die Apfelscheibe in der Mitte geht der Teig aber nicht so stark auf wei bei "normalen" Donuts... deswegen "Apfelkiachal" :D.
      Liebste Grüße
      Simone

      Löschen
  2. Auch wenn ich " Apfelkiachal " nicht aussprechen kann: Die sehen unfassbar gut aus! Ich bin ja großer Apfelfan – und was wie ein Donut aussieht, muss einfach gut sein! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jenni,
      dann nenn Sie einfach Apfeldonuts, das ist auch total ok :D und sie schmecken auch wirklich prima.
      Liebste Grüße
      Simone

      Löschen
  3. Oh wie lecker!
    Die Apfelringe sehen super aus!
    Toll, dass Ihr dabei seid!

    Liebste Grüße, Claretti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claretti,
      danke, freut uns wenn Sie dir gefallen.
      Wir freuen uns das wirs geschafft haben dabei zu sein und es die tolle Aktion gibt.
      Liebste Grüße
      Simone

      Löschen

Wir ❤ Kommentare, vielen lieben Dank!
Wir geben uns auch immer Mühe, euch bald möglichst zu antworten.

Wir ❤ Kommentare.

Vielen lieben Dank für Euren Kommentar.
Wir geben uns auch immer Mühe, euch bald möglichst zu antworten.
© 2016 Alles was wir lieben Blogspot.
IMAGE CREDIT: Soweit nicht anders angegeben, unterliegen alle Fotos und Texte dem Copyright.

Letzte Posts