Suppenliebe - Cremige Möhrensuppe mit Sesam und Fetaspieß

16:00:00


Da kann man doch sagen was man will, wenn es langsam auf den Winter zugeht, dann hat man wieder Lust auf warme Speisen wie Suppen und Eintöpfe. Weil wir sehr gerne Suppe essen, und die ja im Idealfall auch prima ohne Fleisch auskommt, legen wir im November mal ein paar fleischlose Montage (meatfree Mondays) ein, an denen es stattdessen leckere wärmende Suppe gibt.

Los geht‘s mit einer cremigen Möhrensuppe und mit in geröstetem Sesam gebratenem Feta. Klingt das nicht vielversprechend? Unsere Variante basiert auf dem Rezept von Sarah vom Alles und Anderes Blog. Vor dieser habe ich noch nie eine Karottensuppe probiert, jetzt bin ich aber wirklich begeistert und wollte Sie Euch deswegen nicht vorenthalten. Der Frischkäse macht die Suppe einfach so richtig schön würzig. Und so geht‘s:


Cremige Möhrensuppe mit in geröstetem Sesam gebratenem Feta 

Zutaten:
  • 500 gr. Möhren
  • 4 kleine Kartoffeln
  • 2 Zwiebeln
  • 600 ml gute Gemüsebrühe
  • 150 ml Milch
  • 3 EL Kräuterfrischkäse
  • Pfeffer, Salz, Muskat und etwas Zitronensaft zum Abschmecken
  • gemischte Saaten: Sesam und Schwarzkümmel
  •  Fetakäse (Menge nach belieben)
  • 1 Ei
  • 2 EL Semmelbrösel
  • gemischte Saaten: Sesam und Schwarzkümmel
Zubereitung:

Die Zwiebel, die Möhren und Kartoffeln schälen und in kleine möglichst gleichmäßige Stückchen schneiden. In einem Topf das Öl erhitzen und die Zwiebeln glasig dünsten. Die Gemüsewürfel zugeben und anrösten, insgesamt ca. 5 Minuten dünsten. Mit Milch und Gemüsebrühe ablöschen und alles für 20 Minuten köcheln lassen. 

Inzwischen Sesam und Schwarzkümmel in einer heißen Pfanne anrösten, bis sie herrlich duften. Den Feta in schöne quadratische Würfel schneiden. Das Ei aufschlagen und in eine kleine Schüssel geben und verquirlen. In einer zweiten Schüssel Semmelbrösel mit den angerösteten Saaten mischen. Die Fetawürfel zuerst in Ei dann in der Saaten-Brösel-Mischung wenden. In einer Pfanne goldbraun anbraten. 

Wenn die Gemüsewürfel schön weich sind, alles glatt pürieren. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Zitronensaft abschmecken. Die Suppe mit den gerösteten Saaten bestreuen und zusammen mit dem Fetaspieß servieren. Lecker!


Wie empfindet Ihr das? Habt ihr auch schon richtig Lust auf deftigen Eintopf und sogenanntes "Soulfood" oder seid Ihr vielleicht gar ein Suppenkasper? Freut ihr Euch über Suppenrezepte oder mögt ihr die Idee eher nicht? Sagt es uns doch in den Kommentaren, gerne auch mit Link auf Website oder Blog. 

Und soviel kann ich schon jetzt verraten, nächsten Montag gibt's ein fruchtig-scharfes Süppchen hier auf dem Blog ...

Liebste Grüße
Julia & Simone

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Suppenkasper - Handhoch, da bin ich dabei :-)
    Die panierten Käsewürfel gefallen mir auch gut dazu, vielleicht gibt es Suppe und Beilage bei mir auch bald mal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Passt wirklich sehr gut zusammen - unerwartet gut sogar ;D

      Löschen

Wir ❤ Kommentare, vielen lieben Dank!
Wir geben uns auch immer Mühe, euch bald möglichst zu antworten.

Wir ❤ Kommentare.

Vielen lieben Dank für Euren Kommentar.
Wir geben uns auch immer Mühe, euch bald möglichst zu antworten.
© 2016 Alles was wir lieben Blogspot.
IMAGE CREDIT: Soweit nicht anders angegeben, unterliegen alle Fotos und Texte dem Copyright.

Letzte Posts