Weihnachtsnachfreude, gute Blog-Vorsätze und Glück im Glas

10:30:00

Heute gibt es einfach mal ein bisschen mehr zu lesen, ich finde manchmal kommt das sowieso ein bisschen zu kurz hier auf unserem Blog...

Der heilige Abend liegt nun schon einige Tage hinter uns. Wie immer ging mir alles viel zu schnell vorbei.
Aber eigentlich ist die Weihnachtszeit noch nicht vorbei: diese erstreckt sich über die Rauhnächte (= die zwölf Nächte zwischen heiligem Abend bis zum Dreikönigstag am 6. Januar) und endet (traditionell) am 2. Februar dem Lichtmessfest [bayr. Mariä Lichtmess] 40 Tage nach Weihnachten. Traditionell werden an diesem Tag Kerzenprozessionen abgehalten und Kerzen gesegnet.
Erst nach Weihnachten habe ich ein bisschen Ruhe gefunden und konnte mich über die freien Tage und die schönen, liebevoll ausgesuchten Geschenke freuen. Dann begann es bei uns in Bayern auch richtig schön zu schneien und erst zwei Tage nach Weihnachten kam die Weihnachtsstimmung so richtig bei mir an. Dann zack zack war schon Silvester und nach einem Mal blinzeln waren wir schon im neuen Jahr angekommen. Ich hatte viele Ideen zu netten Posts: z.Bsp. einen eigenen Kalender basteln, gute Vorsätze für das neue Jahr, an die man sich zum Großteil sowieso nicht hält, verschiedene DIY usw. usw. ...
Aber wie das immer so ist, alles braucht (zumindest ein bisschen) Planung und Zeit zur Vorbereitung. Die Zeit ging so schnell vorbei, zog an mir vorrüber, während ich staunend dabeistand und es erst bemerkte, als alles schon vorbei war. Das einizige, was ich geschafft habe ist folgendes DIY:

DIY - Glück im Glas

Auf verschiedenen Blogs und auch hier bei der Lieben Jenni von KuneCoco, hatte ich von dieser Idee gelesen. Schon im letzten Jahr wollte ich mir so ein schönes Glücksglas machen um mich an die schönen Momente im Jahr 2014 besser zu erinnern. Aber wie das so ist, als letztes macht man so etwas nettes für sich selbst...
Dieses Jahr habe ich streng mit mir durchgeriffen und gleich ein paar dieser Mini-Neujahrsgeschenkidee für ein paar liebe Mädels vorbereitet...

Man nehme

Ein leeres (besonders schönes oder ganz normales ;)) Glas. Außen auf das Glas kommt ein kleines selbstgebasteltes oder -beschriftetes, ausgeschnittenes und aufgeklebtes Ettikett mit dem Titel.
Innen in das Glas füllt man leckere Plätzchen, Süßigkeiten oder ein paar Küsschen wie hier. Oder man kann das Glas auch schon für den ersten Einsatz perfekt vorbereiten und einen Mini-Block und einen  Mini-Bleistift (wie die von IKEA) mit hineingeben. Natürlich geht auch beides. Dann kommt noch eine kleine Erklärung mit in das Glas, das den Grundgedanken von "Glück im Glas" erklärt.








♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦

Gute Blog-Vorsätze

(ich hoffe die sind ein bisschen leichter umzusetzen als die persönlichen;))
  
Einen Blogplaner/Blogkalender führen (vielleicht klappt es dann ja besser mit den Vorbereitungen).
Endlich die Seite "Lieblinge" mit Leben füllen.
Endlich die Seite "Über uns" neu zu gestalten.
♦  Besser fotografieren lernen und ein kleines Fotostudio (per DIYs etc.) einrichten.
      Da ich von meinem Liebsten einen Fotografiekurs geschenkt bekommen habe, auf den ich mich
      inzwischen schon freue und Input zur Foodfotografie stehen die Chancen gut.
Unserem Blog endlich eine eigene Handschrift zu geben.
Immer einen Kalender mit Platz für Notizen dabei haben.
Unserem Blog endlich eine eigene Handschrift zu geben.

♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦

Ihr werdet ja live mitverfolgen können, welche der Punkte aus dieser kleinen Liste wir auch tatsächlich umsetzen werden. Wie ist das bei Euch, habt ihr gute Vorsätze, für Euch oder Eueren Blog?

P.S.
Als ich nachgeschlagen habe, was das  Internet zu den Begriffen Rauhnacht/Liachtmess so zusagen hat, bin auch eine bayerische Version von Wikipedia gestoßen.
Sehr lustig, selbst ich tue mich mit dem Lesen nicht gerade leicht. [bayr. a bsonders Schmankerl] eine besondere Idee (an manchen Stellen aber auch besonders derb) ist die [bayr. De Boarische Schimpf- und Fluachsammlung] eine Sammlung bayerischer Schimpfworte und Flüche bei Wikipedia. Dort steht ein schöner Satz als Einleitung "Grantln, Schimpfn und Fluachn ghead zua Boarischn Voikskuitua wias Soiz in da Suppm, wei freindli sei ko jeda, guad fluachn ned"[1] 
Für alle, denen das Bild im linken oberen Eck nichts sagt: Dort prangt der Münchner Vorzeige-Grantler Alois Hingerl aus "ein Münchner im Himmel" zu sehen auf YouTube.

You Might Also Like

7 Kommentare

  1. Yay, das Glück im Glas. Ich hab mir auch ganz viele Blogvorsätze vorgenommen... neues Jahr neues Glück! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, ich bin schon ganz gespannt wie wir uns dieses Jahr schlagen ;)

      Löschen
  2. Hallo Simone,
    vielen Dank für das liebe Kommentar auf meinem Blog.
    Da musste ich doch gleich auch mal bei euch vorbeischauen.
    Gefällt mir total gut euer Blog und Layout. Insbesondere den Hintergrund finde ich 1a!
    Liebe Grüße
    Valerie von http://moosteppich.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Valerie,
      schön das du mal vorbeigeschaut hast und dann auch noch meinen Hintergrund lobst ❤.
      Das freut uns sehr. Ich bin immer im Zweifel, weil ich Blogs die einen cleanen weiß/grauen Look haben selbst besonders gut finde ob es nicht zu Prilblumenmäßig ist ;D.
      Liebe Grüße
      Simone

      Löschen
  3. Das Glück im Glas ist so eine herrliche Idee und Eures ist besonders hübsch geworden... ich glaube, ich muss direkt morgen damit anfangen! ;)

    Viele gepunktete Grüße
    Katharina&Punktemann Milo
    von http://hellundblau.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Wie funktioniert denn dieses Glück im Glas? Klingt spannend.
    Ja ich habe auch Neujahrsvorsätze gemacht. Ich liebe das auch total neue Pläne schmieden und so. Mehr dazu auf meinem Blog www.youdid-design.de
    Danke dir auch Simone für deinen Kommentar auf meinem Blog.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Judith,

      Einfach die schönen Momente, die Erfolge, die tollen Überraschungen auf einen kleinen Zettel schreiben. Der kommt dann in das Glas.
      Was hat uns glücklich gemacht?
      Welche tollen Dinge hat man erlebt? Über was hat man sich irre gefreut?
      Und am Jahresende hat man einen tollen Jahresrückblick oder eine super Gedächtnisstütze für Fotoalben und und und…

      Das hatte ich als kleine Anleitung beigelegt. Gut das du fragst, hatte gar nicht bemerkt das ich da ja das wichtigste vergessen habe.
      Lieben Dank

      Löschen

Wir ❤ Kommentare, vielen lieben Dank!
Wir geben uns auch immer Mühe, euch bald möglichst zu antworten.

Wir ❤ Kommentare.

Vielen lieben Dank für Euren Kommentar.
Wir geben uns auch immer Mühe, euch bald möglichst zu antworten.
© 2016 Alles was wir lieben Blogspot.
IMAGE CREDIT: Soweit nicht anders angegeben, unterliegen alle Fotos und Texte dem Copyright.

Letzte Posts