REZEPT: Herbstliches Zwetschgenkompott und Griesbrei

09:57:00


Für mich ist der Herbst golden, gelb, orange, rot, rostfarben, lila! Ich mag den Herbst. Am liebsten gemischt: mit ein paar richtig hässlichen Tagen, an denen man sich mit einem guten Buch in eine warme Decke kuscheln kann, gemischt mit sonnigen Spätherbsttagen, die durch warmes, klares Licht bestechen.

Kartoffeln, Kürbis, Zwetschgen, Bohnen, Wein & Käse, das sind für mich Zutaten, die gerade im Herbst besonders schmecken. Warme Mehlspeisen wie Milchreis und Grießbrei hatten im Sommer eher Auszeit, mit einem leckeren Kopott aus süßsäuerlichen Zwetschgen eine herrliche herbstliche- oder winterliche Nachspeise.

Für den Grießbrei einfach einen Liter Milch mit einer Prise Salz, einer Vanilleschote und Zitronenabrieb aromatisieren und aufkochen. 100 gr. süßen Grieß einrieseln lassen unter ständigem Rühren 10 Minuten quellen lassen. Mit Zucker nach Geschmack süßen. Zwei Eigelb verrühren und unter die Masse rühren. Die Eiweiße steif schlagen und unter die Masse ziehen. Den Grießbrei in kleine Gläser oder Schüsseln füllen. 








ZWETSCHGENKOMPOTT:

Die Zwetschgen waschen, entkernen und halbieren. Die eine Hälfte nochmals halbieren, sodas viertel entstehen. Einen EL Butter und eine Vanilleschote in eine breite Pfanne geben. Die Zwetschgen dazugeben und anrösten. Einen Spritzer Zitronensaft dazugeben und mit 100ml Rotwein ablöschen. Mit einem Schuss Rum aromatisieren, mit Zimt und Zucker würzen, dann bis zur gewünschten Konsistenz kochen. Mit einem Löffel Vanillepuddingpulver abbinden. Dazu einen Teil des Saftes in ein kleines Gefäß abschöpfen und das Puddingpulver einrühren. Mischung zu den Zwetschgen geben und einmal gut aufkochen lassen. Zwetschgenkompott über den Grießbrei geben. Fertig, loslöffeln ;).

Kann man natürlich auch wahlweise mit Pflaumen machen, wenn man die lieber mag.

























Liebste Grüße
Julia & Simone

You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Hmmmm...da ist ja alles drin was ich sehr gerne mag...Griesbrei...Zwetschgen (aus Nachbars Garten ;-) )..Zimt. Das Rezept muß ich doch mal jemand geben der das für mich macht ;-) Lecker...

    AntwortenLöschen

Wir ❤ Kommentare, vielen lieben Dank!
Wir geben uns auch immer Mühe, euch bald möglichst zu antworten.

Wir ❤ Kommentare.

Vielen lieben Dank für Euren Kommentar.
Wir geben uns auch immer Mühe, euch bald möglichst zu antworten.
© 2016 Alles was wir lieben Blogspot.
IMAGE CREDIT: Soweit nicht anders angegeben, unterliegen alle Fotos und Texte dem Copyright.

Letzte Posts