* Samstag: REZEPT - für Johannisbeertörtchen mit Baiserhaube

23:03:00


Heute war so ein Tag. Ein verregneter Samstag. Was macht man nur an so einem Tag? Am besten macht man mal gar nichts dachte ich heute Morgen. Doch dann bekamen wir ganz viele Rote Johannisbeeren geschenkt. Und da musste ich natürlich waschen, von den Stielen befreien und was backen. Also ganz schnell eine Kleinigkeit gebacken. Muffins mit Johannisbeeren und Baiserhaube.

Für den Teig:
# 200 g Mehl,   
# 125 g Zucker, 
# 125 g Butter, 
# 3 Eier, 
# 1 Päckchen Vanillinzucker, 
# 2 TL Backpulver, 
# Zitronenabrieb 
# Milch
#
Eine Handvoll Johannisbeeren
# Stück Schokolade/ Muffin

Baiserhaube:
# 2 Eigelbe
# 1 EL Zitronensaft
# 100 gr. Zucker
#
1,5 TL Stärke

Die Butter und die Eier sollten am besten die gleiche Temperatur haben. Wenn beides zimmerwarm ist, ist es genau richtig. Die Butter schaumig rühren dann nach und nach die Eier zugeben. Wenn die Zutaten nicht gleich warm waren und die Teigmasse sich nicht richtig verbinden sollte, kann man die Schüssel in der man den Teig rührt in ein lauwarmes Wasserbad stellen und Weiterschlagen. Nach kurzer Zeit verbindet sich alles schön. Dann den Zucker und den Zitronenabrieb dazugeben und unterrühren.
Backpulver und Mehl einrieseln lassen und alles gut verrühren. Ich gebe immer noch zwei gute Schlucke Milch dazu, bis der Teig eine schöne Konsistenz erreicht hat. Die eine Hälfte des Teiges in Förmchen füllen. Dann einfach eine Handvoll Johannisbeeren über den Teig streuen. In die andere Hälfte des Teiges zwei EL Kakao geben und einen Schluck Milch. Dann alles noch mal verrühren. Teig ebenfalls in Förmchen füllen. Ich habe in jeden Schokomuffin ein kleines Stück Schokolade gesteckt so das es rundum schön mit Teig bedeckt war. Das gibt nach dem Backen einen cremigen Schokokern. Die Muffins in den Ofen schieben und ca. 20 Minuten bei 180° Umluft backen. 




Dann habe ich die Masse für den Eischnee geschlagen. Einfach zwei Eiweiße mit einem EL Zitronensaft steif schlagen. Nach und nach 100 gr. Zucker einrieseln lassen und ganz zum Schluss eineinhalb TL Stärke darübersieben und unterheben. Auf den halb fertig gebackenen Muffins verteilen. Ich habe es zuerst mit einem Löffel versucht, aber da die Muffins warm sind gestaltete sich das schwierig. Also doch in einen Spritzbeutel füllen und aufdressieren. Dann noch mal in den Ofen schieben, bis der Eischnee schön gebräunt ist.



Und wenn man dann noch Blümchen geschenkt bekommt und die Passionsblume eine Ihrer wundervollen Blüten öffnet, wird jeder Tag doch noch zu einem guten Tag! Egal wie schlecht das Wetter ist. Und vielleicht wird es morgen ja schon sonniger ...




You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Oh, lecker, Jo-Muffins könnte ich auch mal wieder machen :-)

    AntwortenLöschen

Wir ❤ Kommentare, vielen lieben Dank!
Wir geben uns auch immer Mühe, euch bald möglichst zu antworten.

Wir ❤ Kommentare.

Vielen lieben Dank für Euren Kommentar.
Wir geben uns auch immer Mühe, euch bald möglichst zu antworten.
© 2016 Alles was wir lieben Blogspot.
IMAGE CREDIT: Soweit nicht anders angegeben, unterliegen alle Fotos und Texte dem Copyright.

Letzte Posts