REZEPT: Himbeer-Schokoladen-Traum

17:54:00

Passend zum Wochenende ein ganz einfaches, schnelles aber sehr, sehr leckeres Rezept für eine Torte, die man nur als Himbeer-Schokoladen-Traum bezeichnen kann. Sie ist von süß bis sauer eigentlich alles und wahnsinnig hübsch anzuschauen. Passt perfekt zum Sommer oder zum Winter, sie ist immer ein schönes Mitbringsel oder eine schöne Wochenendbeschäftigung.
Die herbe Schokosahne ist nicht zu süß, passt aber super zu den Himbeeren die knallrot und süß sind.
Am besten man bäckt die Torte so, dass sie dann noch einen Tag durchziehen kann und so gehts:

Zutaten:
Eier * Zucker * Butter * Staubzucker * Schokolade * Mehl * Backpulver * Kakao * Salz * Rum * Backpapier * Kuchenform * Zitrone * Sahne * Kaba-Trinkschokolade * Vanillezucker * Himbeeren * Tortenguss

Der Tortenboden

6 Eier
100 gr. Zucker
100 gr. weiche Butter
100 gr. Staubzucker
100 gr. Schokolade (ab 70 % Kakaoanteil)
120 gr. Mehl
viertelter bis halber TL Backpulver
1 gehäufter EL Kakao
Prise Salz
Schuss Rum, Zitronenabrieb, Backpapier und Kuchenform

Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Eine 26er Kuchenform mit Backpapier auslegen.
Die weiche Butter (in Ermangelung einer zweiten Küchenmaschine mit dem Handrührgerät) schaumig schlagen. Die Eier trennen. Das Eiweiß am besten mit einer Küchenmaschine steif schlagen lassen. Etwas rühren lassen, dann den Zucker und die Prise Salz zugeben. Zu der aufgeschlagenen Butter den Puderzucker abwechselnd mit den Eigelbe cremig schlagen sowie die Geschmackszutaten dazu geben. Die aufgelöste und abgekühlte Schokolade einrühren. Ein/Zwei Löffel des geschlagenen Eiweißes zur Schokoladenmasse geben und verrühren. Dann ist die Masse lockerer, wenn man Sie langsam unter das Eiweiß hebt. Dann das Mehl mit Kakao und Backpulver darüber sieben und ebenfalls unterheben. Den Teig in die Form füllen und ca. 30-40 Minuten bei 170 Grad backen. Nach 25 Minuten zur Sicherheit die Stäbchenprobe machen, um sicher zu wissen, das der Teig fertig ist. Wenn nichts mehr vom Teig am Stäbchen hängen bleibt, ist er fertig. Den Tortenboden abkühlen lassen. Am besten am nächsten Tag (es geht auch nach ein paar Stunden) einmal durchschneiden.
Beide Böden mit Rum tränken.

Die Schokoladensahne 

2 Becher Sahne (á 200 gr.)
2-3 EL Kakao
1 EL Kaba-Trinkschokolade
Vanillezucker, Schuss Rum

Die Sahne steif schlagen, mit Zucker, Kakao, Kaba und Rum verfeinern. Die Schokosahne auf den ersten Tortenboden streichen. Den zweiten Tortenboden auf die Schokosahne legen. Am besten eine Schicht Himbeermarmelade auf dem oberen Tortenboden verstreichen. Darauf kommen nun die Himbeeren. 

Himbeeren

500 gr. TK oder frische Himbeeren, 1 Pck. Tortenguss, etwas Zitronensaft

Himbeeren frisch oder TK auf dem oberen Tortenboden verteilen. Den Tortenguss nach Packungsangabe zubereiten, mit einem Spritzer Zitronensaft verfeinern. Den Tortenguss von der Mitte aus mit einem Löffel über den frischen oder gefrorenen Himbeeren verteilen. Wer mag kann die Torte mit Sahntupfen verzieren. Wir verzieren Sie mit abgeschabten Raspeln von weißer Schokolade. Einfach mit einem Kartoffelschäler Spalten abrapspeln. Falls ihr den Kuchen noch am gleichen Tag mit der Schokosahne füllt, könnt ihr zum Beispiel auch mehr davon machen und diese außen am Rand verstreichen. FERTIG!

Lasst es euch gut schmecken! 


You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Oooh, Schoko und Himbeer mag ich auch sehr!

    AntwortenLöschen
  2. Ja der ist wirklich sehr köstlich und Julia hat ihn echt perfekt hingekriegt!
    Die Kombination: süßer, fluffiger Schoko-Biskuitboden mit der etwas herben Kakaosahne und den süßen aber doch leicht säuerlichen Himbeeren! Schmackofatz!

    AntwortenLöschen

Wir ❤ Kommentare, vielen lieben Dank!
Wir geben uns auch immer Mühe, euch bald möglichst zu antworten.

Wir ❤ Kommentare.

Vielen lieben Dank für Euren Kommentar.
Wir geben uns auch immer Mühe, euch bald möglichst zu antworten.
© 2016 Alles was wir lieben Blogspot.
IMAGE CREDIT: Soweit nicht anders angegeben, unterliegen alle Fotos und Texte dem Copyright.

Letzte Posts