Taiwan "en dètail"... # Pineapplecakefactory

18:00:00

Einen kurzen Überblick in Bildern habe ich ja im letzten Taiwan Post schon gegeben ...
Nun will ich euch noch mal "en dètail" von unserem Trip berichten ...

Taiwan habe ich zusammen mit meiner lieben Freundin Jenni und anderen Kommilitonen/innen unserer FH besucht. Jenni führt schon lange einen wirklich superschönen und sehr unterhaltsamen Blog und hat schon einige Taiwanposts geschrieben. Darunter auch einer zu einem meiner Best Moments. Der Besuch der Pineapplecakefactory. Wer mag einfach bei Jenni nachlesen, sie hat das sehr schön in Worte und Bilder gefasst, da kann ich gar nicht mehr soviel hinzufügen ...  

Kuo Yuan Ye Museum of Cake and Pastry


Zuerst war ich eher skeptisch. Eigentlich hatte ich das Programm nicht so wirklich gut gelesen etwas anderes erwartet. Ich war von einer Führung durch eine Ananasplantage oder Konservenfabrik für Ananas ausgegangen. (Positive) Überraschung: Wir machten einen Backkurs. Wenn ich alles richtig verstanden habe, werden die kleinen Küchlein  traditionell zu jeder Hochzeit verschenkt. Es gibt wunderbare (gar nicht mal so günstige!) Geschenkboxen, die diese Kekse und weitere Köstlichkeiten enthalten. Die Eltern des Bräutigams beschenken damit ihre zukünftige Schwiegertochter, die dann mit ihren Brautjungfern/Freundinnen teilt. Es hat wirklich sehr viel Spaß gemacht die goldgelben Köstlichkeiten zu fabrizieren. Ich würde sagen, es handelt sich um einen ganz einfachen Mürbeteig. Mit einer Paste aus kandierter Ananas werden die Kekse dann gefüllt. Während sie im Ofen gebacken wurden, haben wir nebenan eine Führung durch eine kleine aber feine Ausstellung zur traditionellen taiwanesischen Hochzeit gemacht und viel über taiwanesische Bräuche zu Hochzeit und Geburt erfahren.

Als wir in den Backraum zurückkamen, waren schon alle Tische für den Tee hergerichtet. Es war wirklich sehr liebevoll dekoriert und wir konnten verschiedene Kekse und Sorbets "testen". Kekse mit Matcha (grünem Tee), Erdnusskekse, Kekse mit Schweinefleisch gefüllt und Krabbenwaffeln. 



Ich persönlich fand's lecker und hätte wirklich gerne die Erdnusskekse probiert. Der süße Teig, der mit Schweinefleisch gefüllt war, war ehrlich gesagt nicht so mein Fall. Dann kamen die Pinapplecakes aus dem Ofen. Ohhh haben die lecker geschmeckt! Mmmhhh ... Wenn Jenni den Dreh mit dem Rezept raus hat, werd ich's sicher auch mal zu Hause versuchen!


Dann haben wir die Kekse noch in Papier eingeschlagen und richtig schön verpackt. Ein ganz tolles, noch dazu selbst gemachtes Mitbringsel. Zu Hause hab ich die guten Stückerl gleich meiner Mama verehrt. Zusammen mit einem schönen, bunten Armreif.

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Ich geb Gas mit dem nachbacken.... D: Vielleicht klappts am Feiertag. XD

    AntwortenLöschen

Wir ❤ Kommentare, vielen lieben Dank!
Wir geben uns auch immer Mühe, euch bald möglichst zu antworten.

Wir ❤ Kommentare.

Vielen lieben Dank für Euren Kommentar.
Wir geben uns auch immer Mühe, euch bald möglichst zu antworten.
© 2016 Alles was wir lieben Blogspot.
IMAGE CREDIT: Soweit nicht anders angegeben, unterliegen alle Fotos und Texte dem Copyright.

Letzte Posts